Do, 23. November 2017

Di Resta springt ein

29.07.2017 13:18

Krank! Massa verpasst Ungarn-GP

Felipe Massa muss aus gesundheitlichen Gründen auf den Start im Qualifying und im Grand Prix von Ungarn verzichten. Der Schotte Paul di Resta wird den Brasilianer im Williams vertreten.

Massa hatte sich schon am Freitag nicht wohlgefühlt und sich im Spital einer Untersuchung unterzogen. Bei dieser wurde eine Viruserkrankung festgestellt. Massa drehte im dritten freien Training am Samstagmorgen trotzdem noch ein paar Runden, musste dann aber kapitulieren. Trainingsschnellster war WM-Leader Sebastian Vettel, der im Ferrari in 1:17,017 Minuten einen Rundenrekord auf dem Hungaroring in Mogyorod bei Budapest markierte.

Durch Massas Ausfall kommt Di Resta unverhofft zu einem Comeback in der Formel 1. Der Schotte, im Normalfall im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) tätig, hatte von 2011 bis 2013 für die Equipe Force India 58 Grand Prix bestritten. Beste Ergebnisse waren vierte Plätze 2012 in Singapur und 2013 in Bahrain.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden