Mi, 18. Oktober 2017

Frauen-EM

19.07.2017 22:27

Spanien und England werden Favoritenrollen gerecht

Auch die vier Teams der Gruppe D griffen heute in das Geschehen der Frauen-Europameisterschaft in den Niederlanden ein. Die Rollen waren bei den beiden Begegnungen Spanien-Portugal und England-Schottland klar verteilt und die Favoritinnen wurden ihren Rollen gerecht.

In der 18-Uhr-Partie behielten die Spanierinnen, im iberischen Derby, verdient die Oberhand. Bereits zur Pause war der Endstand von 2:0 hergestellt. Die Spanierinnen waren in allen Belangen überlegen. Die Treffer durch Vicky Losada (23. Minute) und Amanda Sampedro (42. Minute) waren die klare Folge. Es wäre, bei mehr Zielstrebigkeit, ein deutlich höherer Sieg für das spanische Frauen-Team möglich gewesen. Die Portugiesinnen mussten den Klassenunterschied am Ende anerkennen.

England souverän
Noch klarer machten es die Engländerinnen. Sie führten zur Halbzeit sogar schon mit 3:0 gegen Schottland. Zwar versuchten die Schottinnen mutig zu beginnen, wurden jedoch durch den schnellen Treffer durch Jodie Taylor (11. Minute) aus dem Konzept geworfen. In der Folge spielten die Engländerinnen ihre technische Überlegenheit aus. Nach 26 Minuten erhöhte Jodie Taylor auf 2:0, Ellen White gelang das 3:0 (32. Minute). Nach dem Seitenwechsel ging es im gleichen Stil weiter. Taylor sorgte mit ihrem dritten Treffer (53. Minute) dafür, dass die Schottinnen jeglicher Illusionen beraubt wurden. In der Schlussphase schraubte Jordan Nobbs mit ihrem Treffer (87. Minute) noch auf 5:0 für die souveränen Engländerinnen. Toni Duggan traf quasi mit dem Schlusspfiff sogar noch zum 6:0. Es war der bisher höchste Sieg bei dieser Europameisterschaft.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).