Do, 23. November 2017

Keine Lust auf Rente

18.07.2017 12:33

Irre! Weltmeister Zaccardo sucht Team im Internet

Cristian Zaccardo spielte für den AC Mailand, wurde mit dem VfL Wolfsburg 2009 deutscher Meister und 2006 mit Italien Fußball-Weltmeister. Jetzt, mit 35 Jahren, drohte dem Verteidiger die Arbeitslosigkeit. Da kam Zaccardo eine ungewöhnliche Idee.

Er verzichtete auf den sonst üblichen Berater und stellte eine Bewerbung in das soziale Netzwerk "Linkedin". Zuletzt hatte der 35-Jährige für Vicenza Calcio in der Serie C gespielt. Dort wurde sein Vertrag nicht verlängert.

Auf seinem Profil schreibt der Abwehrspieler: "Nach meiner Vertragsauflösung bei Vicenza bin ich jetzt ein vereinsloser Spieler." Zudem versichert Zaccardo, dass er körperlich immer noch "in guter Verfassung" sei, und "zwei Jahre auf hohem Niveau" spielen könne. Zudem führt er alle Daten und Erfolge seiner Laufbahn auf.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden