Mo, 22. Jänner 2018

Schwab übernimmt

09.07.2017 07:24

Steffen Hofmann hat als Rapid-Kapitän ausgedient

Beim Tag der offenen Tür wurde sie pathetisch inszeniert, die Übergabe der Rapid-Kapitänsschleife. Steffen Hofmann ist dieses seit Samstag offiziell los. Sein Nachfolger heißt Stefan Schwab. (Im Video sinniert Rapid-Trainer Goran Djuricin über die kommende Saison, aufgezeichnet im Trainingslager in Windischgarsten.)

Begründet wird die Rochade vom SK Rapid mit der zeitlichen Mehrbelastung Hofmanns. Dieser hängt zwar noch eine Saison als Aktiver an, wird ab der kommenden Spielzeit aber gleichzeitig als sogenannter Talentemanager fungieren. "Diese (Rolle, Anm.) wird neben der Rolle als Profispieler viel Zeit in Anspruch nehmen, auch diverse vor allem respräsentative Aufgaben für einen Kapitän des österreichischen Rekordmeisters benötigen oft mehrere Stunden wöchentlich", heißt es in einer Aussendung Rapids.

Hofmann war bereits als 22-Jähriger, damals von Trainer Pepi Hickersberger, zum Rapid-Kapitän ernannt worden und blieb dies bis zu seinem Wechsel zum TSV 1860 München in der Winterpause der Saison 2005/06. Nach einem halben Jahr kehrte er zu Rapid zurück und wurde wieder Kapitän.

"Hohes Ansehen" für Schwab
Mit Schwab übernehme jetzt ein Führungsspieler, "der in der Mannschaft und Öffentlichkeit hohes Ansehen genießt, als Vizekapitän gerade während der langen Verletzung von Steffen Hofmann in dieser Funktion im Einsatz und füllte diese hervorragend aus", so Rapid weiter in der Stellungnahme.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden