Do, 26. April 2018

Aus in 3. Runde

08.07.2017 21:28

Zverev beendet Sebastian Ofners Sensationslauf

Rom-Sieger Alexander Zverev ist für Sebastian Ofner dann doch eine Nummer zu groß gewesen. Der steirische Qualifikant unterlag dem Deutschen am Samstag in Wimbledon-Runde drei nach fünf Siegen in Folge 4:6, 4:6, 2:6. Während der als Nummer zehn gesetzte Zverev nun gegen Milos Raonic (CAN-6) sein erstes Major-Achtelfinale bestreitet, ist Ofner trotz Niederlage in der großen Tenniswelt angekommen.

Dass er in seinem überhaupt ersten Hauptbewerb auf der World Tour selbst vor großen Namen nicht in Ehrfurcht erstarrt, hat der 21-Jährige gegen Deutschlands große Zukunftshoffnung erneut bewiesen. Für einen weiteren Sensationserfolg nach jenem in Runde zwei gegen den US-Amerikaner Jack Sock fehlte es aber u.a. beim Aufschlag doch an Konstanz, sieben Breaks gegen sich sind gegen Zverev kaum umzudrehen.

Dreimal gelang es Ofner aber, Zverev den Aufschlag abzunehmen - in jedem Satz einmal. In seinen ersten beiden Partien beim dritten Saison-Major war das dem Weltranglisten-Zwölften nur gesamt einmal passiert. Dabei konterte Österreichs Nummer vier nach frühen Rückständen jeweils erfolgreich. In den Durchgängen eins und drei glich er dabei zum 1:1 aus, im zweiten Satz drehte er einen 0:2-Rückstand zu einer 3:2-Führung.

Speziell im Finish der Sätze bewies Zverev aber, dass er für die Teilnahme an einer zweiten Grand-Slam-Woche überreif ist. Für sein erstes gewonnenes Drittrundenspiel bei einem der vier größten Turniere auf der Tour reichte auch eine nicht perfekte Leistung, aber keineswegs gegen einen hilflosen Ofner. Denn der zeigte phasenweise seine schon im bisherigen Turnierverlauf bewiesenen Qualitäten.

30 unerzwungene Fehler bei 22 Winnern (Zverev 18:21) und nur ein Ass (4) bei fünf Doppelfehlern (5) reichten für einen weiteren Triumph Ofners aber doch klar nicht. Der Aufschlag des Sankt Mareiners kam diesmal nicht wie gewünscht zur Geltung, gleich das erste Service-Game gab er ab. Nach sofortigem Rebreak war es aber ein durchaus ausgeglichener erster Satz . Erst Zverevs Break zum 5:4 war entscheidend.

Im zweiten Durchgang kam Ofner nach 0:2-Rückstand in den Satz zurück, ein weiteres Break Zverevs zum 4:3 machte er aber nicht mehr wett. Und auch im dritten Satz leistete sich Ofner einen Fehlstart. Bei 1:1 wehrte sich der Außenseiter kräftig gegen einen erneuten Rückstand, Zverev nutzte jedoch seine fünfte Chance zur 2:1-Führung. Danach war der Weg zum Sieg geebnet, nach 1:33 Stunden servierte Zverev aus. Ofner wird sich nach seinen viel beachteten Leistungen in der Weltrangliste von Position 217 aus auf etwa Platz 150 verbessern. Sein bisheriges Top-Ranking hat Österreichs Nummer vier mit Rang 215 erreicht.

Ofner hat sich nach dem Match mit seiner Leistung durchaus zufrieden gezeigt. "Es war ein gutes Match, ich war nicht so weit weg." Auch seine Aufschlagleistung sah er positiv: "Ich habe sicher gut serviert in den ersten zwei Sätzen, ich habe auch von hinten etliche Rallys gewonnen. Es war natürlich sehr lässig, auf so einem großen Platz gegen einen Topspieler zu spielen."

Hier gibt's den Liveticker zum Nachlesen:

  • 18.50 Uhr: Trotz der heutigen Niederlage hat Ofner ein überragendes Turnier gespielt. Von diesem Mann werden wir sicher noch einiges hören bzw. zu sehen bekommen.
  • 18.48 Uhr: Game, Set and Match Zverev! Der Deutsche setzt sich verdient in drei Sätzen gegen den Steirer Sebastian Ofner durch.
  • 18.45 Uhr: Das war wohl die Entscheidung - Ofner gibt erneut sein Aufschlagspiel ab. Zverev serviert jetzt auf den Matchgewinn!
  • 18.39 Uhr: Auch Ofner bringt sein Aufschlagspiel durch - 2:3 aus seiner Sicht.
  • 18.37 Uhr: 3:1 für Zverev - der Deutsche bringt als erster Spieler in diesem Satz sein Service durch.
  • 18.34 Uhr: Das Break-Festival in diesem Satz geht weiter - erneut muss Ofner sein Service abgeben, obwohl er gleich vier Breakbälle abwehren konnte. Beim fünften verhaute er jedoch eine Vorhand.
  • 18.27 Uhr: Ebenso unglaublich der Konter von Ofner - mit einem Vorhand-Winner nützt er seine dritte Breakchance und gleicht zum 1:1 aus.
  • 18.24 Uhr: Unglaublich! Zum dritten Mal muss Ofner gleich im ersten Game des Satzes ein Break hinnehmen.
  • 18.18 Uhr: Kurz und schmerzlos mit einem "Love Game" sichert sich Zverev auch den zweiten Satz. Jetzt heißt es kämpfen, Sebastian Ofner!
  • 18.15 Uhr: Ofner verkürzt auf 4:5, nachdem er bei 0:30 kurz zittern musste.
  • 18.12 Uhr: Zverev lässt bei seinem Aufschlag nichts anbrennen und holt sich zu 15 das Servicegame. Jetzt serviert Ofner gegen den Satzverlust.
  • 18.09 Uhr: Das verflixte siebte Game! Ofner muss zum zweiten Mal in diesem Satz ein Aufschlagspiel abgeben. 4:3 für Zverev.
  • 18.01 Uhr: Ofner bestätigt das Break und geht erstmals in diesem Satz in Führung.
  • 17.59 Uhr: Da ist das Rebreak für Ofner! Gleich die erste Chance nützt der Steirer zum Ausgleich.
  • 17.55 Uhr: Ofner verkürzt auf 1:2 im zweiten Satz.
  • 17.50 Uhr: Der zweite Satz beginnt so wie der erste - mit einem Break für Zverev. Ofner kann zunächst drei Breakchancen abwehren, aber beim vierten haut er den Ball ins Aus.
  • 17.43 Uhr: Da ist es passiert! Zverev nützt seinen zweiten Satzball und holt sich den ersten Durchgang.
  • 17.40 Uhr: Oh, nein! Zverev gleicht zunächst auf 4:4 aus und dann nützt er gleich seinen ersten Breakball, um Ofner zum zeiten Mal den Aufschlag abzunehmen. Jetzt serviert Zverev auf den Gewinn des ersten Satzes.
  • 17.33 Uhr: Weiter alles in der Reihe - zunächst Zverev mit einem "Love Game", dann Ofner zu 30.
  • 17.27 Uhr: Zu Null sichert sich Ofner sein drittes Aufschlagspiel - so kann es weitergehen.
  • 17.25 Uhr: Zverev gleicht souverän aus - 2:2.
  • 17.22 Uhr: Zu 15 holt sich Ofner das Aufschlaggame, er geht damit erstmals in Führung.
  • 17.20 Uhr: Gut gekontert, Sebastian Ofner! Dem Österreicher gelingt das schnelle Rebreak.
  • 17.17 Uhr: Autsch! Ofner kassiert gleich im ersten Aufschlagspiel das Break. 1:0 für Zverev.
  • 17.15 Uhr: Daumen drücken für unseren Sensationsmann! Los geht's mit Aufschlag Ofner.
  • 16.58 Uhr: In wenigen Minuten geht also das Drittrundenmatch zwischen Sebastian Ofner und Alexander Zverev über die Bühne.
  • 16.56 Uhr: Soeben ist auf Court 2 die Partie zwischen Angelique Kerber und Shelby Rogers zu Ende gegangen - die deutsche Weltranglisten-Erste setzte sich knapp in drei Sätzen durch.
krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden