Mo, 11. Dezember 2017

"Einer der Besten"

30.06.2017 17:03

Ecclestone legt Ferrari Alonso sehr ans Herz

Am Red Bull Ring laufen die letzten Vorbereitungen für den Grand Prix von Österreich am 9. Juli. So intonierten die Wiener Sängerknaben unter der Leitung von Luiz de Godoy schon mal probeweise unser "Land der Berge". Doch auch hinter den Kulissen wird eifrigst getuschelt und gemunkelt - im Mittelpunkt der "Silly Season": Fernando Alonso und McLaren.

Mit dem neunten Platz hatte Alonso vor einer Woche in Baku (Highlights oben im Video) die ersten WM-Punkte 2017 für McLaren-Honda eingefahren. Noch überraschend aber: Der Spanier zeigt sich seit einiger Zeit in bester Laune. Ist seine Zukunft entschieden?

Nach einem Abendessen zwischen der Mercedes-Spitze um Toto Wolff und Niki Lauda mit Flavio Briatore, der die Managerarbeit für Alonso erledigt, kochte es in der Gerüchteküche über: Ersetzen die "Silberpfeile" 2018 Valtteri Bottas (der Finne hat nur für heuer Vertrag; Wolff sagt: "Im Moment spricht nichts gegen Bottas") durch Alonso? Oder sprach man nur darüber, dass ab 2018 Mercedes-Triebwerke den McLaren (Ron Dennis verkauft seine 25 Prozent Anteile für 310 Millionen Euro) befeuern werden? Der Spanier selbst spielte das Orakel: "Es ist mehr Bewegung auf dem Markt, als alle denken."

"Einer der Weltbesten"
Dafür ist in gewisser auch Weise Bernie Ecclestone verantwortlich. Der 86-jährige "Mister E" erklärte gegenüber italienischen Medien, sollte sich Ferrari für 2018 nicht mit Kimi Räikkönen einigen, sollte man wieder Alonso holen. "Er ist einer der Weltbesten."

Zu guter Letzt sieht es im Moment so aus, dass der aus der Pension zurückgeholte Felipe Massa auch 2018 für Williams Gas geben wird.

Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden