So, 19. November 2017

U21-EM in Polen

28.06.2017 07:30

Deutschland und Spanien kämpfen um den Titel

Das Finale der U21-EM in Polen am Freitag lautet Deutschland gegen Spanien. Der deutsche Nachwuchs setzte sich am Dienstag im Halbfinale in Tychy im Elfmeterschießen gegen England mit 4:3 durch. Spanien, das im Play-off gegen Österreich erfolgreich war, verdankte den Einzug ins Endspiel durch ein 3:1 (0:0) gegen Rekord-Champion Italien in Krakau vor allem drei Treffern von Saul Niguez.

Deutschlands Held am Dienstag war Keeper Julian Pollersbeck, der zwei Penalties parierte, darunter den entscheidenden von Nathan Redmond. Nach der regulären Spielzeit und nach der Verlängerung war es jeweils 2:2 (1:1) gestanden. Die Deutschen stehen erstmals seit ihrem Titelgewinn 2009 im Finale des wichtigsten Nachwuchsturniers Europas.

Davie Selke hatte die DFB-Auswahl per Kopf in Führung gebracht (35.). Demarai Gray (41.) und Tammy Abraham (50.) drehten die Partie für die Engländer, ehe dem eingewechselten Felix Platte noch einmal der Ausgleich gelang (70.). Der Titel 2009 war Deutschlands bisher einziger bei einer U21-EM. Davor hatte der DFB-Nachwuchs nur 1982 das Endspiel erreicht.

Saul Niguez mit Triple-Pack
Saul von Atletico Madrid war der Mann des Spiels in Krakau. Er scorte in der 53., 65. und 74. Minute für den Favoriten und schraubte sein EM-Trefferkonto auf fünf. Spanien hat alle vier Matches gewonnen - mit einem Torverhältnis von 12:2. Italien verlor in der 58. Minute Gagliardini durch Gelb-rot und schaffte danach sogar noch den Ausgleich durch Federico Bernardeschi. Doch in der nächsten Viertelstunde machte Saul, der Ende April im Champions-League-Halbfinale zum 1:0 gegen die Bayern für Atletico gescort hatte, seinen Triplepack perfekt.

Spanien hatte sich erst im Play-off gegen Österreich bei einem Gesamtscore von 1:1 dank der Auswärtstorregel für die Endrunde qualifiziert.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden