Do, 14. Dezember 2017

Wirtschaft gebremst:

12.06.2017 10:15

Wald als Hindernis für mehr Betriebe

Ins Stocken geraten sind die Pläne rund um den neuen Wirtschaftspark in St. Valentin im Bezirk Amstetten. Wie berichtet, sieht die Ecoplus in einem Areal der OMV viel Potenzial für die gezielte Ansiedelung von Betrieben - doch Umweltschützer in der Region bremsen die Wirtschaftsagentur des Landes derzeit aus.

"Wir brauchen hier mehr Platz für die Industrie", sagt der Ecoplus-Geschäftsführer Helmut Miernicki über das Mostviertel. Zwar ist die Region - 500 Jobs konnte man in den vergangenen fünf Jahren hier mit Unterstützung des Landes schaffen - gut aufgestellt, in den drei erfolgreichen Standorten der Wirtschaftsagentur im Mostviertel werde der Platz aber langsam eng.

Wegen der hervorragenden Infrastruktur entlang der Westbahnstrecke sowie der A 1 wurde daher das Areal in St. Valentin ins Auge gefasst. Die OMV als Grundeigner verhandelt nun mit mehreren Interessenten. Heuer dürfte in der westlichsten Stadt Niederösterreichs aber nicht mehr viel passieren, denn eine Bürgerinitiative hat Bedenken gegen das Projekt.

Für ein Waldstück auf dem seit vielen Jahren als Bauland-Industrie gewidmeten Grundstück läuft gerade ein Verfahren zur Erhebung zum Naturdenkmal. Dies soll nach Informationen der "Krone" bis mindestens Jänner nächsten Jahres dauern. Und solange darf in das bestehende Areal - Betriebswidmung hin oder her - nicht eingegriffen werden.

Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden