Sa, 16. Dezember 2017

French Open

06.06.2017 22:46

Regen! Thiem-Viertelfinale auf Mittwoch verschoben

Nach fast dreistündigem Zuwarten wegen Regens und starken Windes haben die Organisatoren der French Open in Paris die beiden geplanten Herren-Viertelfinali auf Mittwoch verschoben. Betroffen ist davon auch Dominic Thiem: Der als Nummer 6 gesetzte Tennis-Star misst sich ja im Schlager mit Titelverteidiger und Weltranglisten-Nummer zwei Novak Djokovic.

Auch die Partie zwischen dem neunfachen Roland-Garros-Sieger Rafael Nadal (ESP-4) und seinem Landsmann Pablo Carreno Busta (20) konnte am Dienstag nicht begonnen werden. Fürs Erste ist geplant, dass das Viertelfinal-Duell von Thiem mit Djokovic am Mittwoch als erstes Match um 11 Uhr auf dem Court Suzanne Lenglen ausgetragen wird - mit dem sportkrone-Ticker sind Sie natürlich LIVE dabei!

Wozniacki stolpert gegen ungesetzte Ostapenko
Zur Vorgeschichte: Beide für den Dienstag angesetzten Damen-Viertelfinali waren jeweils im zweiten Satz unterbrochen worden. Die als Nummer 11 gesetzte Dänin Caroline Wozniacki führte beim "Regen-Stopp" gegen die Lettin Jelena Ostapenko mit 6:4, 2:5 - auf das Ende dieser Partie hatte auch Thiem stundenlang in der Players Lounge gewartet, weil es auf "seinem" Court Suzanne Lenglen stattfand. Die zu diesem Zeitpunkt bereits aus dem Tritt gekommene Wozniacki fand nach dem Wiederbeginn nicht mehr ins Match zurück - sie verlor am Ende 6:4, 2:6 und 2:6 gegen die ungesetzte Ostapenko.

Thiem-Coach Günter Bresnik hatte Ostapenko auf der Trainingsanlage Jean Bouin erst vor wenigen Tagen großes Potenzial bescheinigt und wird durch dieses Resultat bestätigt. Ostapenko ist damit auch die erste Lettin der Profi-Ära, die ins Halbfinale eines Majors vorgedrungen ist. Zudem ist sie der erste (Noch-)Teenager im Paris-Semifinale seit Ana Ivanovic 2007. "Ich kann es noch gar nicht glauben. Ich liebe es, hier zu spielen und bin einfach überglücklich", sagte sie.

Bacsinszky überrascht mit Sieg gegen Mladenovic
Im zweiten Damen-Viertelfinale führte Außenseiterin Timea Bacsinszky (SUI-30) gegen die als Nummer 13 gesetzte Französin Kristina Mladenovic mit 6:4 und 1:1, als der Regen kam. Später qualifizierte sich die Schweizerin sogar noch vor Ostapenko als erste Spielerin für das Halbfinale der mit insgesamt 36 Millionen Euro dotierten French Open. Bacsinszky setzte sich nach 1:49 Stunden reiner Spielzeit und stundenlangem Zuwarten mit 6:4, 6:4 durch. Bacsinszky steht damit zum zweiten Mal nach 2015 in der Vorschlussrunde von Roland Garros und egalisierte damit ihr bisher bestes Major-Resultat. "Es war ein verdammt schweres Match wegen all der Begleitumstände", sagte Bacsinszky. "Es war nicht einfach, die Konzentration zu behalten. Aber ich bin überglücklich, dass ich es geschafft habe."

Kurios: Beide Semifinalistinnen spielen am Donnerstag in ihrem wohl wichtigsten Match zum ersten Mal gegeneinander, und einer der beiden wird der Geburtstag nicht versüßt werden - Ostapenko wird am 8. Juni 20, Bacsinszky 28. Dennoch: "Es wird toll, das hier beim Tennis-Spielen zu feiern", freute sich Ostapenko auf das Duell der Geburtstagskinder mit Bacsinszky. "Die Glückliche, sie ist um einiges jünger als ich", meinte die bald 28-jährige Bacsinszky in Richtung der auf den Tag genau acht Jahre jüngeren Lettin. "Aber vielleicht bin ich dann die Glückliche, wegen der Erfahrung", ergänzte sie.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden