Sa, 18. November 2017

Hinweise erbeten

26.05.2017 16:28

Serieneinbrecher festgenommen - Komplize flüchtete

In Vorarlberg hat die Polizei am Donnerstag einen mutmaßlichen Serieneinbrecher aus Albanien festgenommen. Seinem Komplizen gelang allerdings die Flucht, eine Fahndung nach ihm wurde bereits eingeleitet. Die beiden Männer waren schon kurz nach Beginn der Einbruchsserie Mitte Mai ins Visier der Ermittler geraten. Den entscheidenden Hinweis gab eine aufmerksame Anrainerin am späten Donnerstagabend.

Seit 18. Mai war in insgesamt 15 Vorarlberger Wohnhäuser eingebrochen worden. Dabei gingen die Täter immer gleich vor: Während die Bewohner schliefen, stiegen sie durch gekippte oder teils versperrte Fenster bzw. Terrassen- und Kellertüren ein. Dann stahlen sie hauptsächlich Bargeld aus Geld- und Handtaschen. Der Verdacht fiel schnell auf die beiden Albaner, die Fahndung blieb jedoch zunächst erfolglos.

Komplize auf der Flucht
Am Donnerstagabend wurde eine Dornbirnerin auf den Wagen der zwei Gesuchten aufmerksam. Als sich die Polizei dem Auto näherte, ergriff einer der beiden sofort die Flucht. Bei der Kontrolle des sitzen gebliebenen Mannes stellte sich heraus, dass es sich um einen der Gesuchten handelte. Er wurde am Freitag im Landeskriminalamt einvernommen. Nach seinem Komplizen Ilir S. wird weiter gefahndet.

Hinweise zum Aufenthalt des Verdächtigen werden vom Landeskriminalamt Vorarlberg unter der Telefonnummer 059133 80-3333 oder jeder Polizeidienststelle entgegengenommen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden