Sa, 18. November 2017

Vor erstem Spiel

16.05.2017 16:17

Thiem in Rom: Kindertraining in Badeschlapfen

Betont hemdsärmelig und unkompliziert gab sich Österreichs Tennis-Held am Dienstag in Rom: Vor den Augen von krone.at-Reporter Franz Hollauf "bearbeitete" Dominic Thiem den Sandplatz in der Ewigen Stadt in Flipflops und ließ bei einem Show-Training Hunderte Kinderherzen höherschlagen. Am Mittwoch spielt er - hoffentlich in Tennisschuhen - gegen Pablo Cuevas aus Uruguay.

Einmal abklatschen hier, ein Selfie dort, ein paar Ballwechsel mit Tennis-begeisterten Youngsters da - Dominic Thiem klettert in Rom die Beliebtheitsskala nach oben, noch bevor er den ersten Ballwechsel beim ATP-1000-Turnier geschlagen hat. Einem wegen der noch nachwirkenden Madrid-Strapazen eher kurz gehaltenen Training folgte eine umjubelte Einlage mit italienischen Kindern.

AS Roma und Pizza
"Die Kids fliegen in Rom total auf ihn", berichtet krone.at-Reporter Franz Hollauf direkt aus der Ewigen Stadt: "Erst recht, seit er ihnen gesagt hat, dass er in Italien der AS Roma die Daumen drückt und gerne Pizza isst."

French-Open-Generalprobe
In Rom ist Thiem an Nummer acht gesetzt. Bei seinem ersten Auftritt geht es am Mittwoch in der zweiten Runde gegen den Uruguayer Cuevas. Rom ist gleichzeitig die Generalprobe für die French Open, die von 22. Mai bis 11. Juni über die Bühne gehen. Im Vorjahr war Thiem in Paris sensationell bis ins Halbfinale vorgestoßen und erst dann an Novak Djokovic gescheitert.

"Die Erwartungen haben sich nicht geändert. Morgen kommt die Neuauflage vom Semifinale von letzter Woche, da sieht man eh wie tough das ist, weit zu kommen. Ich konzentriere mich wieder von Runde zu Runde und erwarte jetzt keine Wunderdinge."

"Auslosung ist alles andere als ein Schoko-Los"
Innerhalb weniger Tage spielt Thiem also erneut gegen Cuevas, den er im Madrid-Halbfinale 6:4, 6:4 ausgeschaltet hatte. Der Südamerikaner setzte sich am Dienstag gegen Adrian Mannarino (FRA) 6:4, 7:6(2) durch.  An ein mögliches Viertelfinale gegen Rafael Nadal wollte Thiem aber noch nicht denken. "Die Auslosung gegen Cuevas ist alles andere als ein Schoko-Los."

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden