Di, 21. November 2017

Möglicher Wechsel?

14.05.2017 12:07

Niki Lauda zu Vettel-Gerücht: „Alles Bullshit!“

Mercedes-Aufsichtsratschef Niki Lauda hat das Gerücht von wegen einer bereits angebahnten Verpflichtung von Ferrari-Star Sebastian Vettel für die kommende Saison dementiert. "Warum sollte er Ferrari verlassen, wenn er dort Rennen gewinnt? Er liebt sein Team, und alles ist dort in bester Ordnung", kommentierte der dreifache Weltmeister das Gerede. Im Video oben sehen Sie die Highlights vom GP von Russland!

Beim TV-Sender "Sky Sports F1" wurde Lauda noch deutlicher: "Alles Bullshit", sagte der Wiener live ins Mikrofon, worauf sich die Moderatorin sofort für die Ausdrucksweise entschuldigte. "Es tut mir sehr leid, aber das macht mich verrückt", bemühte sich auch Lauda, die Wogen zu glätten.

Mercedes-Führungsduo "halb" befreundet
Toto Wolff ist mit der typischen Art von Lauda seit Längerem vertraut. Am Rande des Spanien-Grand-Prix gewährte der 45-Jährige einen Einblick in ihr Verhältnis. "Niki sagt, er hat keine Freunde. Aber als wir bei einem der letzten Rennen gemeinsam zurückgeflogen sind, hat er im Flieger in einem emotionalen Moment gesagt, er hat zwar keine Freunde, aber er hat jetzt einen Halbfreund ", erklärte Wolff. "Damit bin ich schon besser als einige andere."

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden