Mi, 18. Oktober 2017

"Krone"-Interview

10.05.2017 08:26

Gerhard Berger: „Barcelona wird ein Re-Start“

Gerhard Berger spricht im "Krone"-Interview mit Richard Köck und Alex Hofstetter über die DTM, Lucas Auer und die Situation im Formel 1-GP-Zirkus.

"Krone": Sportlich ein Kracher, 100.000 Zuschauer auf den Tribünen. Gerhard, die DTM fährt mit Vollgas in die richtige Richtung.
Gerhard Berger: Ja, wir haben keine Regelrevolution gemacht, sondern wichtige Details verändert. Die weichen Reifen, weniger Boxenfunk, der Fahrer ist mehr Mittelpunkt - oder der Indy-Re-Start - das funktioniert.

Strietzel Stuck (Präsident des Deutschen Motorsport Bundes) meinte, du hättest noch viele super Ideen, wann werden die denn umgesetzt?
Ich weiß, dass es noch Schrauben gibt, an denen wir drehen müssen. Motor, Aerodynamik - aber das ist jetzt nicht mehr umsetzbar, erst fürs neue Reglement 2019. Daher will ich jetzt noch nicht zu viel darüber plaudern.

Du musst auch sehr stolz auf deinen Neffen Lucas Auer sein.
Der Luki hat in den letzten drei Jahren eine unglaubliche Entwicklung gemacht. Den Speed hatte er immer schon, aber er hatte die Dosierung der Aggressivität nicht immer unter Kontrolle. Jetzt muss einfach die Konstanz her …

… um am Ende der Saison vielleicht den Sprung in die Formel 1 zu schaffen?
Sagen wir einmal so: Luki hat an Reife gewonnen und als Rennfahrer Riesenschritte nach vorne gemacht.

Okay. Apropos Formel 1. Am Wochenende geht's weiter in Barcelona. Was erwartest du vom Europa-Auftakt?
Zum einen ist es eine ganz spezielle Strecke. Zum anderen bringen die Teams, die in den vier Überseerennen bei einer Art Standortbestimmung viele Daten gewonnen haben, große Updates nach Spanien. Barcelona ist quasi ein Re-Start. Extrem spannend.

Kronen Zeitung

Wen siehst du im Duell Ferrari - Mercedes vorne?
Bottas hat gezeigt, dass er Klasse hat, cool und nervenstark ist. Aber wenn Vettel Blut leckt, wächst er immer über sich hinaus. Abwarten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).