Mo, 18. Dezember 2017

Unterstützung

28.04.2017 19:23

Grödig: „Plattform“ für Eltern

groedig.help@gmx.at - diese Adresse sollen sich alle Eltern in Grödig unbedingt notieren. Mikael Wolf (SP) will für Notlagen kurzfristig "Nannys" organisieren und vor allem auch Alleinerzieherinnen dadurch unterstützen.

"Oft muss es schnell gehen. Da kann man sich nicht am Amt lange anstehen", kennt Mikael Wolf, neu gewählter SP-Vize im Ort, die Notlagen. Er war selbst alleinerziehender Vater und weiß, wovon er spricht.

Beispiele dafür gibt es viele: Das Kind wird öfter krank, am nächsten Tag stapelt sich aber die Arbeit im Büro Oder: "Vorstellungsgespräche, das ist mit Baby auch oft extrem schwierig", ist de Jugendaktivisten klar, wie schwer es Jobsuchende haben. Oft wird auch beim Arbeitseintritt schon ein Kindergartenplatz gefordert.

Zudem soll der neue, kostenlose Service Eltern einmal einen Abend zu zweit im Kino oder im Restaurant ermöglichen. Studenten als Nannys springen dann auch gerne kurzfristig ein.

Mikael Wolf ist gut vernetzt: Vereine, die gratis oder zu einem kleinen Entgelt weiterhelfen, sind mit ihm in Kontakt. Er hat für jede Lebenssituation sofort die richtige Adresse parat. Wolf: "Gerade konnte ich eine junge Mutter zu ,Frau und Arbeit’ vermitteln." Die 7000-Einwohner-Gemeinde greift auf bestehende Infrastruktur in der Stadt zurück.

Sprechstunden sind für den neuen Service nicht notwendig: "Das funktioniert alles über meine Email-Adresse." Mit Mai soll der neue Service durchstarten.

Sabine Salzmann, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden