Fr, 24. November 2017

Rapid-Fiasko

09.04.2017 16:51

War Canadi wirklich der Schuldige, Herr Krammer?

Jetzt ist er also weg, der "Kropf" - Damir Canadi ist draußen und ganz Rapid atmet auf. Ist das so? War Canadi wirklich der Schuldige? Oder ist Canadi eigentlich exakt der gleiche Mensch, der den Vorstand mit seinem "sensationellen Konzept für den gesamten Verein" überzeugt hat. Nein, Damir ist bestimmt nicht vom Super-Trainer zum Versager mutiert. Viel eher hat er wohl in dieser Zeit nicht zu diesem Verein gepasst. Dass er aber zu dieser Zeit verpflichtet worden ist, muss nicht Sportdirektor Fredy Bickel (dessen Stellungnahme zum Canadi-Aus sehen Sie oben im Video) verantworten oder gar Canadi selbst. Sondern die Chef-Etage. Und deswegen bleiben Zweifel, ob bei Rapid jetzt alles besser wird.

Die Rapid-Spieler nach der 0:3-Pleite in Ried: Sie liefen zu den Fans, ertrugen knapp fünf Minuten lang die Schimpfgesänge gegen sich. Mutig? Sind sie es den Fans schuldig?

Hier das Highlight-Video mit allen Toren der Pleite in Ried:

Schwachsinn! Es ist nur ein Sinnbild dafür, wie falsch zum Teil die Gewichtungen beim Herzensklub der meisten Österreicher sind. Die Mannschaft ist einfach nicht auf Augenhöhe mit den laut Eigendefinition "besten Fans des Landes" (zumindest kann man den Rapid-Anhängern nicht absprechen, dass sie für sensationelle Stimmung bei jeder Partie sorgen und ihr Team wirklich bis zum bitteren Ende unterstützen).

Vereinsführung hat Spieler völlig verunsichert
Man geht also bildlich in die Knie vor den Anhängern, anstatt auf dem Rasen selbst das Zepter rumzureißen. Wobei die Vereinsführung - soweit muss man die Spieler in Schutz nehmen - viel getan hat, um die Mannschaft in die völlige Verunsicherung zu treiben. Erst den beliebten Trainer Zoran Barisic feuern (und nie den wahren Grund zu nennen), dann viel zu hohe sportliche Forderungen (Europa League "rocken" und Red Bull Salzburg den Titel abjagen), dann Trainerwechsel, dann wieder Trainer- und Sportdirektorwechsel. Also leicht hatten es die Herren rund um Fußballgott Steffen Hofmann, der auch noch längere Zeit abmontiert worden ist, nicht. Übrigens: Kein Spielervertrag würde bei einem Abstieg gültig bleiben...

Krammer & Peschek fehlt ein Fußball-Experte
Womit wir wieder beim Hauptthema sind: Sind also die Schuldigen vielleicht gar nicht Zoran Barisic, Mike Büskens, Andreas Müller und Damir Canadi? Oder sind sie es vielleicht nur zum Teil? Verantworte hat all diese Entscheidungen jedenfalls die Chef-Etage mit Präsident Michael Krammer und Christoph Peschek. Die beiden haben zweifellos wirtschaftlich sehr viel richtig gemacht bei Rapid, ein prunkvolles neues Stadion möglich gemacht, aber der große Fußball-Experte, der den Klub prägt, fehlt scheinbar.

Herzog oder Kühbauer!
Denn sportlich rudert man hin und her und findet keinen Halt. Wer so ein Experte sein könnte? Richtig! Andi Herzog - und der wäre sogar verfügbar! Oder Didi Kühbauer, der ja "Nummer zwei" nach Canadi gewesen wäre und sicherlich sofort Feuer entfachen würde bei den Spielern. Aber es könnte auch gut sein, dass man es sich mit diesen beiden Herren bei vergangenen Entscheidungen verscherzt hat...

krone.at-Sportchef Max Mahdalik

Max Mahdalik
Sportchef krone.at
Max Mahdalik
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden