Fr, 17. November 2017

Abschied!

27.03.2017 15:35

Salzburgs Schwegler kehrt in Schweiz zurück!

Christian Schwegler wird nach acht Jahren und bisher neun Titeln mit Red Bull Salzburg nach Saisonende in die Schweiz zurückkehren. Der Rechtsverteidiger wird künftig für den FC Luzern spielen, wie Österreichs Meister am Montag bekannt gab. Der 32-jährige Schwegler hatte seine Profikarriere einstmals beim Klub aus der Schweizer Super League begonnen.

Nach fünf Meistertiteln und vier Cup-Siegen will sich Schwegler im Sommer gebührend verabschieden. "Mein letztes großes Ziel mit dem FC Red Bull Salzburg ist es, noch ein weiteres Mal das Double zu gewinnen", sagte der dienstälteste Salzburg-Profi nach Christoph Leitgeb und Andreas Ulmer. 234 Pflichtspiele bestritt Schwegler bisher für die "Bullen".

Weiters gab Salzburg bekannt, dass im Ligaspiel gegen die Austria 15.000 Euro für die "Wings for Life"-Stiftung, die sich mit der Rückenmarkforschung beschäftigt, gesammelt wurden.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden