Sa, 16. Dezember 2017

Völlig unerwartet

22.03.2017 19:00

Kärntner Karate-Europameister stirbt mit 22 Jahren

Ein kalter Schauer durchzieht den Kärntner Sport: Mit gerade einmal 22 Jahren ist Karateka Benjamin Rath am vergangenen Wochenende völlig unerwartet gestorben. Rath zählte als Ausnahmeathlet und hatte als erster und bisher einziger rot-weiß-roter Karateka eine Goldmedaille bei einer Europameisterschaft geholt - im Goju-Ryu in der Kata.

"Nicht nur seine Aufrichtigkeit und Liebe für Karate, sondern vor allem seine Persönlichkeit werden wir schmerzlichst vermissen", ließ "Inoue-Ha Feldkirchen", der Verein des Kärntner Sportlers, via Facebook verlautbaren.

Erschüttert zeigte sich auch der Österreichische Karateverband: "Der Schmerz, einen geliebten Menschen so früh zu verlieren, ist unbeschreiblich. Als einziger Trost bleibt nur die Gewissheit, dass - auch wenn er nicht mehr unter uns ist - er doch immer bei uns bleiben wird - lebendig in unseren Herzen und unserer Erinnerung."

Vor eineinhalb Wochen erst hatte der 22-Jährige bei den "Slovenian Open" in Lasko die Bronzene im Kata eingefahren und sich so ideal für die Staatsmeisterschaften sowie die nahende EM Anfang Mai in Schuss gebracht. Übrigens: Seine Schwester Jutta war bei den Damen gar auf dem Silber-Platz zwei gelandet.

Zur genauen Todesursache gab es keine näheren Informationen, Rath soll sich kurz vor seinem Ableben allerdings krank gefühlt haben…

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden