Mi, 17. Jänner 2018

Traumtor im Video

13.03.2017 08:06

111-km/h-Kracher aus 36 Metern ins Rapid-Herz!

Ein mutiger Deni Alar und Scharfschütze Charalampos Lykogiannis fixierten den ersten Heimsieg der Foda-Mannschaft gegen Rapid seit 2013. Die Grazer verschärften damit die Krise beim Rekordmeister. Vor allem der "Hammer" zum 2:0 von Linksverteidiger Lykogiannis (siehe Video oben ab Minute 02:12) könnte sich wohl Hoffnungen auf den Titel zum "Tor des Jahres" machen.

Gott sei Dank, dachten sich wohl viele Sturm-Fans, kam Charalampos Lykogiannis mit diesem Strich daher. Der Grieche und seine "Bombe" gegen Rapid machten am Ende die Diskussionen um die Elfersituationen in Liebenau vergessen.

"Nicht umsonst nennen mich die Kollegen Bomber"
Was der Linksverteidiger zu diesem Traumtor zu sagen hatte: "Nicht umsonst nennen mich die Kollegen Bomber", schmunzelte der Scharfschütze. Auch Trainer Franco Foda sparte nicht mit Lob: "Ein Wahnsinns-Tor von ihm. Im Training macht er seine Kollegen mit reihenwiese Super-Schüssen verrückt, jetzt hat es in einem großen Spiel geklappt. Es war eine tolle Partie. Um Rapid zu schlagen, braucht man halt auch das Glück des Tüchtigen."

Deni Alar blieb nach seinem 14. Saisontreffer bescheiden: "Ich freu mich riesig, dass ich der Mannschaft helfen konnte." Jetzt heißt es für Sturm Graz durchschnaufen. Auch bei Sportchef Günter Kreissl, für den das Finish ein "Gang durch die Hölle" war. In der Tabelle ist Sturm aber eher in Himmelsregionen daheim: 16 Punkte vor Rapid, 15 vorm Fünften Admira."

Kronen Zeitung/red

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden