Mi, 22. November 2017

Nach Bankomat-Coup:

16.02.2017 15:49

Gestohlenes Auto bei Schotterteich abgestellt

Nach dem Coup in der Sparkassenfiliale von Söding-St. Johann - Unbekannte hatten in der Nacht auf Mittwoch den Bankomat rausgerissen und abtransportiert - laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Donnerstagmittag wurde südlich von Graz das Fluchtfahrzeug entdeckt. Darin hofft die Polizei jetzt wichtige Spuren zu finden.

Der Wagen, ein schwarzer Ford Kuga mit Anhängevorrichtung, war Dienstagnacht in Graz-Liebenau, nur fünf Fahrminuten von der Autobahn entfernt, gestohlen worden. Der Besitzer hatte seinen Wagen um 23.45 Uhr wegfahren gesehen und sofort die Polizei alarmiert. Doch die Fahndung verlief ohne Ergebnis.

Jäger fand Fluchtauto
Es stellte sich heraus, dass dieses Auto Mittwoch um ein Uhr verwendet wurde, um aus dem Foyer der Sparkassenfiliale den Bankomat ins Freie zu ziehen. Zuvor hatten die Einbrecher die gläserne Schiebetür zertrümmert. Der Wagen wurde Donnerstagmittag von einem Jäger in Unterpremstätten in der Nähe eines Schotterteichs entdeckt. Nun sucht die Tatortgruppe nach Spuren. Möglicherweise besteht ein Zusammenhang mit einem Bankomatdiebstahl vom 30. November in Werndorf.

Von den Tätern ist nur bekannt, dass es sich um drei Maskierte handelte, die alle Handschuhe trugen. Die Bilder aus der Überwachungskamera scheinen wertlos. Zeugenhinweise gibt es bis jetzt leider auch noch keine.

Manfred Niederl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden