Mi, 22. November 2017

Los geht’s!

08.02.2017 22:28

Biathlon-WM 2017 in Hochfilzen offiziell eröffnet

Die Biathlon-WM in Hochfilzen hat offiziell begonnen! IBU-Präsident Anders Besseberg erklärte die Veranstaltung am Mittwochabend zum Abschluss eines mit Videos und Musik untermalten Festaktes für eröffnet. Bis 19. Februar stehen im Pillerseetal elf Medaillenentscheidungen am Programm. Die erste ist am Donnerstag die Mixed-Staffel.

ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel, aus St. Moritz eingeflogen, und Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) stellten sich mit Gruß- und Dankesworten an die Verantwortlichen ein. Davor hatte es auf der mit zahlreichen Zuschauern gefüllten Medal Plaza den Einmarsch der 37 teilnehmenden Nationen gegeben.

Als Fahnenträger des österreichischen Teams fungierte Daniel Mesotitsch. "Bei meiner zweiten Heim-WM die Fahne zu tragen, ist schon ein erhebendes Gefühl", betonte der 40-Jährige, der bei der WM 2005 Teil der ÖSV-Bronzestaffel gewesen war.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden