Mo, 11. Dezember 2017

Gesundgestoßen

07.02.2017 05:45

Pietro Lombardi: 290.000 Euro für Wüstentrip

"Freunde, für die nächsten paar Wochen kann ich nicht so aktiv auf meinen sozialen Netzwerken sein wie gewohnt, weil ich wirklich viel zu tun habe." Mit diesen Worten verabschiedete sich Pietro Lombardi von seinen Fans, um mit anderen Promis im Frachtcontainer durch Namibia zu kurven. Wie die "Bild" enthüllte, heimst der Musiker für den Einsatz bei der ProSieben-Show "Global Gladiators" stolze 290.000 Euro ein. Es heißt, es handle sich um die höchste Summe, die je für eine Trash-TV-Show bezahlt wurde.

Auch andere bekannte Personen haben sich mit extremen TV-Einsätzen gesundgestoßen. Ben Tewaag, der Sohn von Uschi Glas, bekam 2016 für seine Teilnahme an "Promi Big Brother" kolportierte 250.000 Euro. Cathy Lugner konnte für ihre Teilnahme nur 120.000 Euro aushandeln.

Damit liegt sie aber nur knapp unter dem TV-Wert von Ralph Schumachers Ex-Frau Cora, die 2015 für 150.000 Euro bei "Let's Dance" ganz schön herbe Kritiken einstecken musste. Die diesjährige Dschungelkandidatin Gina-Lisa Lohfink soll 180.000 Euro lukriert haben, lieferte dafür aber weder kantige Sprüche noch erhoffte Busenblitzer.

Boris Beckers schöne Ehefrau begab sich ebenfalls schon ins Promi-Rausflieg-Showformat. Sie schwang für 200.000 Euro bei "Let's Dance" das Tanzbein. Ebenso viel war RTL der Einsatz von Brigitte Nielsen beim Dschungelcamp wert.

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden