Sa, 18. November 2017

„Macht wenig Sinn“

05.02.2017 21:52

Millers Abschied „zu mehr als 90 Prozent sicher“

Bode Miller hat sich ein weiteres Mal zu seiner unklaren Zukunft als Ski-Rennfahrer geäußert - und dieses Mal eine klare Tendenz zum Karriereende erkennen lassen. "Es ist zu mehr als 90 Prozent sicher, dass ich nicht mehr in den Ski-Zirkus zurückkehren werde", wird der 39-Jährige in einem Beitrag auf der Homepage der Sportfachmesse Ispo zitiert.

"Ich werde bald 40 Jahre alt. Ich habe alles erlebt im Skifahren. Ich glaube, es macht wenig Sinn für mich, noch einmal zurückzukehren. Jetzt ist das Business für mich meine neue Challenge. Und das Skifahren bringt mir auch geschäftlich nichts mehr." Miller war auf der Ispo als Teilhaber einer Bekleidungsfirma.

Vor gut zwei Wochen hatte der Olympiasieger und vierfache Weltmeister in Kitzbühel auf die Frage, ob er sich vorgenommen habe, wieder Rennen zu fahren, geantwortet: "Das ist ein Ziel. Aber das muss sich mit einer Million anderer Ziele vereinbaren lassen." Als TV-Experte für den US-Sender NBC wird Miller bei der Alpinski-WM in St. Moritz dabei sein.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden