Do, 19. Oktober 2017

Ex-Boss Brawn:

30.12.2016 20:13

Schumacher hat großen Anteil am Mercedes-Erfolg

Zuletzt gab es immer wieder Diskussionen zwischen Mercedes-Aufsichtsratschef Niki Lauda (im Video oben sehen und hören Sie, wie er vom Rücktritt von Nico Rosberg erfuhr) und Ex-Teamchef Ross Brawn, wer die Silberpfeile an die Spitze der Motorsport-Königsklasse geführt hat. Laut Brawn hat vor allem Formel-1-Rekorchampion Michael Schumacher einen großen Anteil dazu beigetragen.

Von 2010 bis 2012 saß "Schumi" im Mercedes-Cockpit, konnte aber nie wirklich an seine früheren Glanzzeiten anschließen. In 58 Rennen fuhr der Deutsche nur einmal aufs Podest. Von einem Reinfall möchte Brawn aber keinesfalls sprechen: "Michael hat zur Organisation und Struktur beigetragen, die zum Erfolg von Mercedes führte", so der Engländer gegenüber "CNN".

"Mit seinem Wissen und seiner Reife war es unbezahlbar, wenn er den Aerodynamikern, den Fahrwerksingenieuren oder den Reifenexperten erklärt hat, was notwendig ist", schwärmte Brawn, der vor Kurzem hart von Lauda attackiert wurde, weiter.

Nach dem Engagement von Schumacher, der insgesamt sieben WM-Titel mit Benetton (2) und Ferrari (5) einfahren konnte, ging es für den Mercedes-Rennstall steil bergauf. Seit nun drei Jahren gibt es an den Silberpfeilen in der Formel 1 kein Vorbeikommen.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).