Do, 23. November 2017

Nach Flugzeugabsturz

08.12.2016 15:10

Chapecoense-Profi kämpft sich zurück ins Leben

Erfreuliche Nachrichten aus Kolumbien: Ein Chapecoense-Spieler, der den Flugzeugabsturz überlebt hat, durfte die Intensivstation verlassen. Alan Ruschel macht bereits erste Schritte und meldete sich via Twitter mit einer berührenden Videobotschaft an seine Fans.

Neun Tage nach dem tragischen Flugzeugabsturz in Kolumbien, bei dem 71 Menschen ums Leben kamen und nur sechs Menschen überlebten, durfte ein Fußballspieler von Chapecoense die Intensivstation verlassen.

Der 27-jährige Verteidiger konnte aus dem Flugzeug gerettet werden und erlitt mehrere Knochenbrüche. "Meine Reha funktioniert sehr gut, bald werde ich nach Brasilien geflogen, um dort meine weiteren Therapien zu machen. Ich möchte mich für all die Gebete, die Wärme und die netten Worte bedanken, die ich erhalten habe. Das alles hat mir Kraft gegeben. Danke", sagt Alan Ruschel in einem Video auf Twitter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden