Di, 17. Oktober 2017

Nach Jet-Absturz

06.12.2016 15:43

Messi: 18 Minuten entschieden über Leben & Tod!

Unfassbar! Auch bei einem Charterflug der argentinischen Nationalmannschaft mit Weltfußballer Lionel Messi an Bord soll das nun in Kolumbien abgestürzte Flugzeug zu wenig Treibstoff mitgeführt haben. Das berichtete das Portal "Folha de S. Paulo" am Dienstag unter Berufung auf Daten von "FlightRadar 24h". Im Video oben sehen Sie die Mannschaft von Chapecoense im Flugzeug-Inneren kurz vor dem Start ihres letzten Fluges …

Das Team flog am 11. November nach dem WM-Qualifikationsspiel gegen Brasilien in Belo Horizonte nach Buenos Aires. Der Flug dauerte laut "FlightRadar 24h" 4:04 Stunden, die Maschine vom Typ Avro RJ85 der bolivianischen Charterfluggesellschaft LaMia kann mit vollem Tank maximal 4:22 Stunden fliegen. "FlightRadar 24h" ist ein Portal, das Flugbewegungen weltweit analysiert.

In dem Bericht wurde auf Regeln der Behörden in Argentinien verwiesen, die mindestens Treibstoff für 45 Minuten über der berechneten Flugzeit an Bord fordern, damit bei Notfällen auch ein anderer Flughafen angeflogen werden kann.

Am 28. November war die Maschine von dem brasilianischen Verein AF Chapecoense gechartert worden, um zum Hinspiel des Endspiels um die Copa Sudamericana gegen Atletico Nacional aus Medellin zu fliegen. Kurz vor der Landung stürzte sie wegen Treibstoffmangels ab, 71 Menschen starben. LaMia wurde die Lizenz in Bolivien entzogen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden