Fr, 24. November 2017

„Krone“-Interview

28.11.2016 11:58

Kate Beckinsale: Die Action-Britin mit Biss

Ab 1. Dezember flimmert der fünfte Teil der mittlerweile legendären "Underworld"-Serie über die heimischen Kinoleinwände. Und auch in dieser Ausgabe zieht die bildhübsche Kate Beckinsale beim Kampf Vampire gegen Werwölfe alle Register. Viel Action inklusive!

"Ja, ich bereite mich körperlich lange auf die Rolle vor." Das heißt, jeder Angreifer auf der Straße würde sich in Lebensgefahr begeben, wenn er sich mit ihr anlegt? "Also, vermutlich wohl ja", lachte die in den USA lebende Britin beim "Krone"-Interview im Berliner Nobelhotel "Adlon".

Gefilmt wurde übrigens ganz in unserer Nähe, in Prag, im Winter. Es war permanent dunkel. "In meiner Jugend hatte ich ja immer ein wenig Angst im Finsteren. Die Ängste haben sich im Laufe der Zeit aber geändert." Und an der Stelle sei gesagt, Frau Beckinsale ist ziemlich furchtlos, wie sie eindrucksvoll auf der Leinwand unter Beweis stellt.

Ob sie sich irgendeinen Stunt nicht zugetraut hat? "Ach, es ist nicht so, dass ich mich irgendetwas nicht getraut hätte. Aber das Risiko war bei manchen Szenen schlicht und einfach nicht versicherbar ..."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden