Fr, 24. November 2017

„Sanctum“-Orgie

03.11.2016 09:19

Jolie mit Pitt bei geheimer Hollywood-Sexparty?

Alina Ratuska hat kein Problem damit, zuzugeben, dass sie regelmäßig auf Hollywoods gefragtester Sexparty ist. Denn die deutsche Designerin ist Mitveranstalterin der geheimen "Sanctum"-Orgie, die monatlich in einer Villa in Beverly Hills stattfindet. Wer die A-Liste-Promis sind, die sich dort sehen lassen, das darf die 31-Jährige nicht verraten. Der "National Enquirer" hat da weniger Skrupel und berichtet jetzt: "Wir haben erfahren, dass auch Angelina Jolie und ihr Ex Brad Pitt an dem Vergnügen teilgenommen haben."

Ratuska heizt die Stimmung an, indem sie Erotikmodels in Lack und Leder steckt und eine heiße Show abziehen lässt. Die weiblichen Gäste tragen fast nichts, Männer müssen im Smoking erscheinen - alle tragen Masken.

Der "National Enquirer" behauptet, Brangelina seien vor ihrer Trennung zusammen erschienen. Dann lehnt sich das amerikanische Magazin noch weiter aus dem Fenster, in dem es einen Augenzeugen zitiert, der Jolie bei einem Dreier mit einer Frau und einem fremden Mann beobachtet haben will.

"Auch Gwyneth Paltrow immer wieder dabei"
Auch Gwyneth Paltrow soll mit ihrem Freund Brad Falchuk regelmäßig vorbeikommen. Hat Ratuska sie schon mal gesehen? Antwort: "Gwyneth hat schon einmal auf ihrer Website über 'Sanctum' geschrieben."

Wenn es bei Outfits sexy und gewagt sein soll, ist keine gefragter als Ratuska. Die dunkelhaarige Schönheit war vor elf Jahren aus Düsseldorf in die Glitzer-Metropole gezogen - "weil ich Sonne wollte". Heute steht sie im Rampenlicht. Ratuska, die ihrer Mutter die Karriere verdankt ("Sie hat mir beigebracht, wie man mit einer Nähmaschine umgeht"), jobbte am Anfang als Tänzerin in den Clubs von Los Angeles. Sie schneiderte ihre eigenen Kostüme. Ihr "Ibiza-Stil" erregte Aufsehen. Nachfragen liefen bei Alina ein. Vor sieben Jahren machte sie ihr Hobby zum Beruf und gründete ihre eigenes Label Rockachicstyle.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden