Mi, 22. November 2017

Toronto-Coach:

02.11.2016 08:59

„Jakob hat in dieser Liga eine strahlende Zukunft“

Der Korbleger-Versuch von Denvers Nelson - und der spektakuläre Block von Jakob Pöltl! Das Kurzvideo des ersten Österreichers in der NBA vom 105:102-Erfolg seiner Toronto Raptors ist ebenso beliebt wie der 21-Jährige bei seinem Coach Dwane Casey. Der dem vor einem Comeback stehenden Center Nogeira bereits ausrichtete, dass er sich in der neuen Hierarchie hinter Pöltl anstellen muss.

Der in 17:24 Minuten einen Punkt, fünf Rebounds, zwei Blocks beisteuerte. Wobei der Coach weniger auf Statistiken als auf die Detail-Bewegungen des Wieners achtet. Der 59-Jährige sprach mit der "Krone" über:

Jakobs Weg seit dem Draft: "Er lernt ständig, hat ein tolles Gefühl in den Händen und weiß vor allem, wie man spielt. Das kann man schwer lernen. Er muss sich jetzt noch an die Geschwindigkeit und die Kraft der Gegner gewöhnen. Aber ich sehe eine strahlende Zukunft in der NBA für ihn."

Die Erwartungen: "Lassen wir bei einen Rookie nicht in den Himmel wachsen. Aber Jakob wird vor allem bis zur Rückkehr des verletzten Jared Sullinger für uns eine wertvolle Rolle spielen."

Sogenannte Rookie-Fouls: "Gewisse Pfiffe der Referees bekommst du nur, wenn du neu bist. Jakob darf sich nicht frustrieren lassen. Er muss wissen, das ist jetzt die Saison, in der ich bei Entscheidungen bezahle."

Ähnlichkeiten mit Toronto-Center Valanciunas: "Jonas war zu Beginn genau wie Jakob, die Gegner waren ihm körperlich noch etwas überlegen. Heute ist er ein robuster Mann für 30 Punkte."

Das Produkt NBA: "Wir bieten Unterhaltung, es gibt gute Typen - ohne Drogenskandale wie in den Siebzigern. Dazu ist die Liga bei sozialen Medien top. Am wichtigsten: Das Spiel ist einfach schön anzusehen, das bringt uns weltweit in eine gute Position!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden