So, 22. Oktober 2017

Von Fans gefeiert

24.10.2016 08:46

So erlebte Sonnleitner sein Debüt im Stadion

Sorry, ich war da noch nicht so oft", entschuldigte sich Mario Sonnleitner, dass er sich nach dem Derby in der Mixed Zone auf die Seite der Journalisten stellte, nicht wusste, wo er hin musste. Das war amüsant. Nur der 30-Jährige verzog keine Miene. Er war geladen. "Ich habe wirklich alles gegeben. Für Rapid. Für den Klub. Für die Fans." Im Video oben sehen Sie was Sonnleitner & Co. nach der Partie zu sagen hatten!

Eine Stunde vor den Anpfiff hatte Sonnleitner erfahren, dass er spielen werde. Aufgrund der Ausfälle von Dibon und Schösswendter (saß mit Innenbandeinriss im Knöchel auf der Bank) feierte der Ex-Kapitän sein Comeback. Also eigentlich sein Debüt in der Ära Büskens. Von der Tribüne in die Start-Elf. Und dann wurde er zum tragischen Helden, weil er den Elfer schuldlos verursachte. Aber der Innenverteidiger wollte sich trotz allem Ärger nicht nur auf die eine Szene ausreden: "Eine Niederlage kannst du nie an einer Szene aufhängen. Wennst kein Tor machst."

Hier im Video sehen Sie die Highlights des 319. Wiener Derby:

Aber das lag nicht an Sonnleitner. Der von den Fans frenetisch empfangen, vor dem Spiel richtig gefeiert wurde. "Das war schon cool", bedankte sich dafür der Routinier, der mit seiner Leistung nicht unzufrieden war. "Man hat gesehen, dass ich 90 Minuten durchgehalten habe. Natürlich fehlt der Rhythmus, ist es besser zu spielen, aber das ist die Entscheidung des Trainers."

"Müssen jetzt zusammenhalten"
Da kam bei Sonni der Frust durch, sagt er auch mit breiter Brust: "Ich bin ein Führungsspieler. Aber wenn man einen Tribünenplatz hat, ist es halt schwer zu argumentieren." Nachsatz: "Aber ich werde alles geben, lasse mich im Training nie hängen." Sein Rezept, um aus der Krise zu finden: "Mit den Ausfällen wird es nicht einfacher. Aber der Teamgeist ist da, wir müssen jetzt zusammenhalten."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).