Mo, 11. Dezember 2017

Sexskandal in Klinik

19.10.2016 07:29

Gab "Chefarzt" Pocher eine "Privatsprechstunde"?

Bei der Eröffnung der Kö Mens Klinik in Düsseldorf trafen sich am Samstagabend die deutschen Promis zum illustren Partytreiben. Als Spaßmacher war Comedian Oliver Pocher eingeladen, der im weißen Kittel und mit Stethoskop "Untersuchungen " vornahm. Was sich dann allerdings zu später Stunde in einem der gerade fertiggestellten Patientenzimmer ereignete, dürfte den Beauty-Docs der Klink weniger gefallen haben. Pocher soll nämlich einer blonden Stewardess eine "Privatsprechstunde" gegeben haben ...

Was lief da zwischen Sarah S. (27) und TV-Star Oliver Pocher? Laut einem Bericht der "Bild" ging es zu später Stunde zwischen der Stewardess und dem 38-Jährigen heiß her. Der Höhepunkt der "Untersuchung" in einem Patientenzimmer der Klinik war allerdings nicht der Akt selbst, sondern die Entdeckung. Zwar hatten sich die beiden in ein leeres Zimmer zurückgezogen - trotzdem wurden sie von einer Klinik-Mitarbeiterin in flagranti erwischt.

Video: Oliver Pocher als "Chefarzt" in der Kö Men Klinik:

Die Beauty-Doktoren der Kö Mens Klink setzten dem Treiben sofort ein Ende und schmissen Sarah S. raus. Die Flugbegleiterin zu "Bild": "Ich wurde nach einem Vorfall gebeten zu gehen, meine Freundin hat mich dann nach draußen begleitet. Mehr möchte ich dazu im Moment nicht sagen."

Kein Statement von Oliver Pocher
Auch von Pocher selbst gibt es zu dem Sexskandal in der Schönheitsklinik bislang kein Statement. Sarah S. ist übrigens in der Promiwelt keine Unbekannte: 2015 machte sie Schlagzeilen, weil sie einen deutschen Fußballstar verklagte. So soll dieser im Besitz von Nacktfotos und heißen Videos der Flugbegleiterin gewesen sein. S. verlangte vor Gericht die Löschung der Dateien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden