Di, 12. Dezember 2017

Eishockey-Kracher

13.10.2016 10:31

NHL startet mit irrer Show von Megatalent Matthews

Auston Matthews hat die neue Saison der NHL mit einem historischen Debüt eröffnet! Der 19-jährige US-Amerikaner erzielte am Mittwoch in seinem allerersten (!) Spiel in der stärksten Eishockey-Liga der Welt gleich vier Tore. Dennoch konnte die Nummer eins im vergangenen Draft die 4:5-Niederlage nach Verlängerung seiner Toronto Maple Leafs bei den Ottawa Senators nicht verhindern.

Noch nie hat ein Spieler in der modernen Ära der NHL seit 1943 mehr Treffer in seinem ersten Match erzielt. Lediglich vier Profis gelangen bei ihrem NHL-Debüt drei Tore. "Es ist unglaublich, ich bin sprachlos. Es fühlt sich sehr besonders an. Für mich ist es noch etwas surreal", erklärte Matthews nach seiner Gala.

8 Minuten bis zum 1. NHL-Tor
Für sein erstes Tor benötigte Matthews, der in der vergangenen Saison in Europa (ZSC Zürich) gespielt hatte, nur etwas mehr als acht Minuten. Nach 21:25 Minuten war sein erster NHL-Hattrick perfekt, mit dem vierten Treffer drei Sekunden vor Ende des Mitteldrittels trug er sich in die Geschichtsbücher ein. Besonders sehenswert war sein Tor zum 2:2-Ausgleich (15.), als er gleich mehrere Gegner umspielte und Ottawa-Torhüter Craig Anderson aus spitzem Winkel bezwang.

Sichtlich gerührt über den Traumeinstand ihres Sohnes war auch Mama Ema. Bei den ersten beiden Treffern jubelte sie noch gemeinsam mit Papa Brian, ab Tor Nummer drei gab es Tränen. "Es waren Freudentränen", sagte Ema Matthews. "Seit er sechs Jahre alt war, hat er davon geträumt, in der NHL zu spielen. Jetzt hat er es geschafft. Ich bin sehr glücklich für ihn."

Coach: "Sind jetzt ein Teil der Geschichte"
Ins Schwärmen geriet auch Torontos Trainer Mike Babcock. "Wir sind jetzt ein Teil der Geschichte, weil wir an diesem Abend dabei waren", sagte der stolze Coach. Der derzeit verletzte Slowake Marian Gaborik, Stanley-Cup-Gewinner 2014 mit den Los Angeles Kings, schrieb bei Twitter: "Ich hatte keine Chance, in diesem Spiel vier Bier zu trinken - und er schießt vier Tore."

Groß aufgespielt hat auch Connor McDavid, Nummer-eins-Draft von 2015. Der ebenfalls erst 19-jährige Kanadier war beim "Battle of Alberta" Matchwinner für die Edmonton Oilers. Der jüngste Kapitän der NHL-Geschichte erzielte beim 7:4-Heimsieg gegen die Calgary Flames zwei Tore und bereitete einen Treffer vor.

Die NHL-Ergebnisse von Mittwoch:
Ottawa Senators - Toronto Maple Leafs 5:4 n.V.
Chicago Blackhawks - St. Louis Blues 2:5
Edmonton Oilers - Calgary Flames 7:4
San Jose Sharks - Los Angeles Kings 2:1.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden