Fr, 24. November 2017

Wie auch Radwanska

09.10.2016 17:04

Andy Murray triumphiert beim Turnier in Peking

Andy Murray hat das mit 4,16 Millionen Dollar dotierte Tennis-Turnier in Peking gewonnen. Der Weltranglisten-Zweite setzte sich im Endspiel des ATP-500-Events am Sonntag gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow mit 6:4, 7:6(2) durch. Für den Schotten war es sein bereits 40. Titel, der fünfte allein in diesem Jahr. Er hat in der ganzen Woche keinen Satz abgegeben.

Murray ist damit erst der 16. Spieler in der Profi-Ära, der zumindest 40 Titel geholt hat. Von den aktiven Spielern ist er der vierte neben Roger Federer (88), Rafael Nadal (69) und Novak Djokovic (66). Dimitrow verlor damit auch sein drittes Endspiel 2016 und muss auf seinen insgesamt fünften Titel weiter warten.

Radwanska siegt bei den Damen
Im Damenturnier am gleichen Schauplatz hatte sich zuvor die Polin Agnieszka Radwanska den Sieg bei den China Open gesichert. Sie verhinderte damit auch einen britischen Triumph auf ganzer Linie, denn die Weltranglisten-Dritte gewann gegen Murrays Landsfrau Johanna Konta klar mit 6:4, 6:2.

Beide Spielerinnen durften aber sehr zufrieden bilanzieren: Radwanska nach ihrem 20. WTA-Titel, Konta mit der Gewissheit, dass sie am Montag erstmals in den Top Ten aufscheinen wird. Die 25-jährige Konta ist damit die erste Britin seit Jo Durie im Jahr 1984, die in diesem Kreis aufscheinen wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden