Di, 21. November 2017

Nach Macho-Sprüchen

04.10.2016 11:23

Sparta-Kicker sollen mit Frauen-Team trainieren

Wegen frauenfeindlicher Sprüche gegen eine Schiedsrichterin sind zwei tschechische Fußball-Profis mit einer originellen Strafe belegt worden. Weil sie die Unparteiische Lucie Ratajova "an den Herd" gewünscht hatten, sollen Lukas Vacha und Tomas Koubek von Rekordmeister Sparta Prag einige Zeit mit der Frauenmannschaft trainieren.

"Um sich mit eigenen Augen zu überzeugen, dass Frauen nicht nur am Herd geschickt sein können", sagte Spartas Generaldirektor Adam Kotalik der Zeitung "Lidove noviny" (Dienstag).

Die Referee-Assistentin Ratajova hatte beim 3:3 gegen Zbrojovka Brünn am Sonntag beim Ausgleichstreffer der Brünner eine klare Abseitsstellung übersehen. Torhüter Koubek hatte danach gesagt: "Meiner Meinung nach sollten Frauen am Herd bleiben und nicht beim Männer-Fußball entscheiden." Am Tag darauf bat er ebenso wie Vacha, der sich ähnlich geäußert hatte, um Entschuldigung.

Tschechiens Verbandschef Miroslav Pelta verurteilte die Sprüche umgehend als "völlig inakzeptabel". Die Disziplinarkommission des Verbands will sich noch in dieser Woche mit dem Vorfall befassen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden