Sa, 18. November 2017

Graz in Aufruhr

21.09.2016 17:15

99ers eröffnen neue Halle gegen Haie und mit Opus!

Es ist so weit: Die Graz 99ers weihen am Donnerstag um 19.30 Uhr ihre neue Heimstätte ein! Zur offiziellen Eröffnung des Merkur-Eisstadions sind die steirische Kult-Band Opus und in der EBEL die Innsbrucker Haie zu Gast.

Die Umbauarbeiten in der Liebenauer Eishalle waren mit rund 20 Millionen Euro budgetiert. Die Sanierung des weithin als "Bunker" bekannten Eisstadions war wegen der Austragung der Special Olympics Winterspiele 2017 in der Steiermark notwendig geworden.

Die Arbeiten umfassten den kompletten Neubau des VIP-Bereiches, die Renovierung der Kabinen sowie die Erweiterung und Neuausstattung der Tribünen. Auch der Eingangsbereich Süd und die Außenanlagen wurden neu gestaltet. Zudem wurden die Kältetechnik und die Lüftung modernisiert und von Gas auf Fernwärme umgestellt.

"Es ist sehr aufregend, dass wir endlich in unser neues Zuhause einziehen können. Für das Grazer Eishockey ist es ein Neuanfang und für uns die Chance, eine der besten oder sogar die beste Eishalle in Österreich mit unseren Fans zu teilen. Wir freuen uns auf diese Gelegenheit und werden alles geben, um uns bei den Fans für ihre Loyalität zu belohnen", erklärte Stürmer Kyle Beach.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden