Fr, 17. November 2017

Paralympics

09.09.2016 10:07

Mader und Kramminger verloren Tischtennis-Auftakt

Doris Mader und Egon Kramminger haben ihre ersten Gruppenspiele im paralympischen Tischtennis-Turnier am Donnerstag verloren. Die 40-Jährige unterlag der Südkoreanerin Lee Mi-gyu 0:3, der 68-jährige Senior des ÖPC-Teams in Rio musste sich dem Chinesen Feng Panfeng 0:3 geschlagen geben. Um aufzusteigen, müssen beide Sportler mit Querschnittlähmung ihre zweiten Matches am Samstag gewinnen.

Die Niederösterreicherin Mader trifft nun im Entscheidungsspiel am Samstag auf Pamela Fontaine (USA), Kramminger spielt am Freitag gegen Yuttajak Glinbancheun aus Thailand. Das erste Match Maders, der Silbermedaillengewinnerin von London, war mit 4:11,9:11,8:11 rasch vorbei. "Ich habe zu lange gebraucht, um reinzukommen. Sie hat mich erdrückt und ich konnte meine Aggressivität nicht zur Geltung bringen", sagte Mader. Gegen Fontaine sieht sie aber gute Chancen.

Kramminger gelang gegen den 42 Jahre jüngeren Feng ebenfalls kein Satzgewinn. Mit 8:11,6:11,6:11 hielt sich der Oberösterreicher gegen den Paralympics-Sieger von 2012 und Weltmeister aber recht gut. Gegen den 19-Jährigen Glinbancheun, der wie Fontaine sein erstes Match verloren hat, sieht der Welser gute Chancen auf einen Sieg. "Ich habe gegen ihn einmal gewonnen und heuer im Frühjahr verloren. Aber mit der Hilfe meines Trainers sollte ein Sieg möglich sein."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden