Mi, 22. November 2017

Treue Hündin

02.09.2016 12:53

„Maya“ wartet vor spanischem Spital auf Frauerl

Eine zweijährige Hündin wartet in der Nähe der spanischen Stadt Alicante seit vier Tagen vor einem Krankenhaus unermüdlich auf ihr Frauerl.

"Maya", ein Vierbeiner der japanischen Rasse Akita Inu, werde von Krankenhausmitarbeitern und dem Vater der Hundebesitzerin verpflegt, bis diese wieder auf den Beinen sei, berichtete die Nachrichtenagentur efe am Donnerstag.

Die 22-jährige Frau hatte sich auf dem Rückweg aus dem Urlaub am vergangenen Sonntag plötzlich schlecht gefühlt und war von ihrem Vater ins nächstliegende Krankenhaus in der Stadt Elda gebracht worden. Ärzte diagnostizierten eine Blinddarmentzündung. Die treue Maya wartet seither vor dem Ausgang.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).