Do, 23. November 2017

Bereut Beauty-OPs

25.08.2016 06:00

Courteney Cox: „Ich sah schrecklich aus!“

"Ich sah schrecklich aus", hat Courteney Cox jetzt in der TV-Show "Running Wild With Bear Grylls" zugegeben. Ihre kosmetischen Eingriffe, mit denen sie versucht habe, ihre Jugend zu bewahren, bereue sie mittlerweile, so die Ex-"Friends"-Darstellerin. Dennoch habe sie sich lange Zeit dem Jugendwahn in Hollywood nicht entziehen können.

"Ich habe versucht, das Altern aufzuhalten", erklärte Cox in der TV-Show ganz offen, "aber das ist nichts, mit dem man mithalten kann." Um mit dem Jugendwahn in Hollywood Schritt halten zu können, habe sie schließlich "Dinge getan, die ich bereue."

Erst der reflektierte Blick auf sich selbst habe sie schließlich zum Umdenken gebracht. "Irgendwann habe ich Bilder von mir gesehen und mich richtig über mein Aussehen erschrocken", erinnerte sie sich an den Moment zurück. "Glücklicherweise habe ich auch Sachen machen lassen, die wieder verschwinden."

Ihre Lektion habe sie aber gelernt, so Cox weiter. Ihr Motto heute: "Lass es einfach geschehen. Ich altere natürlich und fühle mich wie befreit. Auch wenn Menschen auf Social Media unheimlich fies sein können."

"Bin ein besserer Mensch"
Doch nicht nur über ihr Aussehen, auch über ihr Liebesleben kam die 52-Jährige in der Show in Plauderlaune. Seit März ist sie nach einer kurzzeitigen Trennung wieder mit Musiker Jonny McDaid liiert. "Wir waren ein Jahr lang verlobt, dann trennten wir uns", erzählte Cox. Sie sei nicht in der Lage gewesen, Liebe so zu betrachten, wie ihr Zukünftiger und habe viele Fehler gemacht. "Ich habe wirklich viel gelernt und ich bin seit der Trennung ein besserer Mensch, auch wenn sie wirklich hart war".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden