Di, 12. Dezember 2017

Abschied von Schalke

02.08.2016 11:59

Leroy Sanes Millionen-Transfer zu ManCity perfekt

Der Wechsel von Leroy Sane von Schalke 04 zu Manchester City ist seit Dienstag perfekt. Der 20-Jährige wechselte für rund 48 Millionen Euro plus mögliche Bonuszahlungen zum englischen Spitzenklub. Damit könnte er zum teuersten deutschen Fußballer werden. "Ich fühle mich gut, ich bin froh, hier zu sein, und froh, dass alles geklappt hat", wurde Sane in der Mitteilung der "Citizens" zitiert.

Als ausschlaggebendes Argument für seinen Wechsel nannte Sane, der einen Fünfjahresvertrag erhielt, den Startrainer Josep Guardiola. "Er hat mich überzeugt hierherzukommen, und dass ich weiter Fortschritte machen kann." Am Montag hatte Sane in Manchester den Medizincheck absolviert.

"Uns allen blutet auch ein wenig das Herz"
Schalke 04, der Klub des ÖFB-Internationalen Alessandro Schöpf, hatte dem Transfer bereits zugestimmt. "Aber uns allen blutet auch ein wenig das Herz", sagte Schalkes Manager Christian Heidel. "Mit Leroy verlieren wir einen tollen Fußballer mit gutem Charakter, dem Schalke einiges zu verdanken hat."

Sane hätte nach der kommenden Saison für eine festgeschriebene Ablöse von 37 Millionen Euro wechseln können. Auch der FC Bayern München galt als Interessent. Sane spielte seit 2005 für S04 - nur unterbrochen von einem Intermezzo zu Jugendzeiten bei Bayer Leverkusen. In der deutschen Nationalmannschaft debütierte er im November 2013. Bei der EM kam er zu einem Kurzeinsatz im Halbfinale gegen Frankreich.

Die Zeichen deuteten seit Tagen auf einen Wechsel von Sane hin. Bereist am Samstag hatte sich der Offensivspieler von seinen Schalker Mannschaftskameraden verabschiedet. Die Reise ins Trainingslager nach Mittersill (Salzburg) trat Sane erst gar nicht an.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden