Di, 17. Oktober 2017

Neue Arena fertig

07.07.2016 17:41

STRABAG übergibt Allianz Stadion an Rapid

Das grün-weiße Jahrhundertprojekt "Alte Heimat - Neues Zuhause" feiert den vorletzten Etappensieg vor der Eröffnung des Allianz Stadions. Die STRABAG, die die neue Heimspielstätte des SK Rapid in gebaut hat, übergab am Mittwoch das Stadion nach einer Bauzeit von 17 Monaten. Am 16. Juli findet die offizielle Eröffnung statt.

Schon in den letzten Wochen hatten teilweise Übergaben stattgefunden, weshalb der Rekordmeister mit der Einrichtung bereits begleitend zu den Fertigstellungen der STRABAG beginnen konnte.

Großartige Fußballfeste
Rapid-Wirtschaftschef Christoph Peschek fiebert der Eröffnung des Allianz Stadions entgegen und gratulierte der Totalunternehmerin herzlich: "Wir waren immer zuversichtlich, dass wir nach nur zwei Saisonen wieder heimkehren werden und unser Dank gilt einem höchst professionellen Projektteam um STRABAG-Projektleiter Roman Hornischer. Gemeinsam.Kämpfen.Siegen - ganz nach unserer Manier hat diese Baumannschaft alles gegeben und war für uns erfolgreich. Wir freuen uns über die erfolgreiche Übergabe unseres Jahrhundertprojektes und auf großartige Fußballfeste sowie hoffentlich viele Titel in unserem neuen Zuhause in der alten Heimat!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden