Sa, 18. November 2017

Nach EM-Aus

27.06.2016 23:19

Hodgson hat genug! England-Teamchef tritt zurück

Englands-Teamchef Roy Hodgson hat das Handtuch geworfen. Unmittelbar nach dem enttäuschenden EM-Aus seiner Nationalteam-Stars gab er bei der Pressekonferenz seinen Rücktritt bekannt, den er von einem Zettel verlas. Alle Tore von Englands 1:2-Niederlage gegen Island sehen Sie im Video oben.

"Krone"-Reporter Peter Klöbl war im Stadion in Nizza live dabei, als Hodgson w.o. gab. Nach dem Spiel trat er bei der obligaten Pressekonferenz vor die Medienvertreter - und hielt sich überraschend kurz: Eine knappe Erklärung, keine ausschweifenden Sätze, ein kurzes "Bye", das er von einem Zettel verlas, und weg war er.

"Zeit für einen jungen Trainer"
"Es tut mir leid, dass es so enden muss", sagte der 68-Jährige nach der sensationellen 1:2-Niederlage im Achtelfinale der Fußball-EM gegen Island. "Mein Vertrag hing von diesem Ergebnis ab. Es ist jetzt Zeit, einem talentierten jungen Trainer Platz zu machen. Es war eine gute Zeit. Die Burschen haben getan, was sie konnten", erklärte Hodgson.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden