Mo, 20. November 2017

Do., 21.05, ORF 2

08.06.2016 11:21

„Am Schauplatz“ bei den „Reichen vom Wörthersee“

Er ist ein Ort voller Klischees: der Wörthersee. Österreichs mondänster Badestrand hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Er war Schauplatz beliebter Kino- und Fernsehfilme und er war das Zentrum der heimischen Tourismusindustrie. Dann kamen Jahre der Krise. Hotels verfielen und die Prominenz zog es ins Ausland. Jetzt feiert der See Renaissance.

Die Milliardäre und Millionäre des Landes wollen wieder am See wohnen, neue Villen werden gebaut, die Grundstückspreise explodieren. Während die einen ohne Zögern Villen um fünf Millionen Euro kaufen, können die anderen nicht einmal mehr gratis baden gehen. 98 Prozent der Seegrundstücke sind in privater Hand.

Nora Zoglauer und Klaus Dutzler machten sich vor drei Jahren für "Am Schauplatz" auf eine Expeditionsreise rund um den Wörthersee. Jetzt kehren die beiden noch einmal zurück und fragen am Donnerstag, um 21.05 Uhr in ORF 2 nach: Was ist aus dem Schloss geworden, das Frank Stronachs Magna-Konzern erworben hatte? Sind die Grundstückspreise weiter gestiegen und werden den Wörthersee-Promis tatsächlich ihre millionenteuren Motorboot-Lizenzen weggenommen?

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden