Fr, 24. November 2017

Letzter EURO-Test

05.06.2016 20:24

Belgien mit viel Mühe zu 3:2-Erfolg über Norwegen

Geheimfavorit Belgien hat am Sonntag das letzte Testspiel vor der Fußball-EM in Frankreich nur mit Mühe gewonnen. Die Mannschaft von Teamchef Marc Wilmots feierte in Brüssel gegen Norwegen einen 3:2-Erfolg und musste dabei einen 1:2-Rückstand wettmachen. Romelu Lukaku (3.), Eden Hazard (70.) und Laurent Ciman (74.) bescherten den Belgiern gerade noch eine gelungene Generalprobe.

Die Norweger, bei denen Salzburgs Offensivspieler Valon Berisha ab der 66. Minute mitwirken durfte, hatten nach Toren von Joshua King (21.) und Valons Bruder Veton Berisha (48.) einige Zeit mit einer Überraschung liebäugeln dürfen. Die Belgier waren vor 42.196 Zuschauern in der Offensive, vor allem auch nach dem 1:2-Rückstand, stark, präsentierten sich in der Defensive aber wohl auch aufgrund einiger Ausfälle im EM-Vorfeld immer wieder anfällig. In der unmittelbaren Turniervorbereitung blieben sie ungeschlagen, zuvor hatte es einen 2:1-Sieg gegen die Schweiz und ein 1:1-Remis gegen Finnland gegeben.

Die Belgier, die in Le Pian-Medoc bei Bordeaux Quartier beziehen, starten am 13. Juni in Lyon gegen Italien in die EM, daneben bekommen sie es auch mit Irland (18. Juni) und Schweden (22. Juni) zu tun.

Russland gegen Serbien nur 1:1
Russland matcht sich in der Gruppe B mit England (11. Juni), der Slowakei (15. Juni) und Wales (20. Juni). Im letzten Testspiel blieb der "Sbornaja" ein voller Erfolg verwehrt, Österreichs WM-Qualifikationsgegner Serbien trotzte ihr in Monaco ein 1:1 ab. Die Tore fielen sehr spät: Artem Dsjuba (85.) brachte die Russen voran, Aleksandar Mitrovic (88.) gelang fast postwendend der Ausgleich. Die Russen trainieren schon am Montag in ihrem EM-Quartier im Parc Omnisport in Croissy-sur-Seine.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden