So, 17. Dezember 2017

Red-Bull-Newcomer

18.05.2016 20:56

Max Verstappen ist auch bei Tests Nummer eins

Max Verstappen, der am Sonntag in Barcelona in seinem ersten Rennen für Red Bull als jüngster Fahrer aller Zeiten ein Formel-1-Rennen gewonnen hat, war am zweiten Tag der Testfahrten auf der gleichen Strecke der Schnellste. In der Gesamtrangliste der beiden Testtage belegt der 18-jährige Niederländer Platz zwei hinter dem Deutschen Sebastian Vettel im Ferrari, aber vor WM-Leader Nico Rosberg. Der sagt nach dem Crash mit dem Teamkollegen Hamilton (den Unfall sehen Sie im Video oben): "Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern."

Dieser Mann hat die Formel eins in den letzten Tagen im Sturm erobert: Max Vertsappen: Erst der GP-Sieg in seinem ersten Rennen für Red Bull, dann die Tränen des Rennfahrer-Papas und jetzt packte der Junior noch einen drauf: Denn auch bei den Testfahrten war er am Mittwoch der Schnellste. Da kann man sich in den nächsten Rennen auf einiges gefasst machen...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden