Sa, 16. Dezember 2017

Blutiger Mittwoch

11.05.2016 18:06

Bagdad: Mindestens 90 Tote bei Anschlagsserie

Eine blutige Anschlagsserie hat am Mittwoch die irakische Hauptstadt Bagdad erschüttert. Bei drei Selbstmordattentaten kamen mindestens 90 Menschen ums Leben. Allein bei der Detonation einer Autobombe im schiitischen Sadr-Viertel seien 55 Personen gestorben, teilten Polizisten und Ärzte mit. Zwei weitere Sprengsätze detonierten später im Nordwesten Bagdads und an einer Schnellstraße im Westen der Metropole.

Zu einem der drei Angriffe bekannte sich die Extremistenmiliz Islamischer Staat. Im Sadr-Viertel explodierte den Informationen zufolge ein Geländewagen mit einer Bombe vor einem Schönheitssalon in der Nähe eines Marktes. Die meisten Opfer seien Frauen, hieß es. Unter den Toten sind den Berichten nach auch mehrere Brautpaare, die sich offenbar auf ihre Hochzeiten vorbereitet hatten.

Der IS hatte sich auch zu einem Doppelanschlag im Sadr-Viertel im Februar bekannt. Damals kamen 70 Menschen ums Leben. Für die sunnitischen Islamisten gelten die schiitischen Muslime als Abtrünnige. Der IS hat noch immer weite Teile des Irak und des Nachbarlandes Syrien unter seiner Kontrolle.

IS-Terror verschärft Konflikte zwischen Sunniten und Schiiten
Das irakische Militär kämpft zusammen mit schiitischen Milizen vor allem im Norden und Westen des Landes gegen den IS und konnte die Extremisten zuletzt deutlich zurückdrängen. Durch die Auseinandersetzungen verschärften sich aber auch die Konflikte zwischen den Sunniten und den Schiiten im Irak.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden