Fr, 20. April 2018

Großes Versehen

29.03.2016 09:15

Verschickte Katze überlebte acht Tage in Paket

Eine Siamkatze hat acht Tage ohne Wasser und Futter in einem Paket überlebt, in dem ihre Besitzerin sie versehentlich verschickt hatte.

Julie Baggott wollte eigentlich nur DVDs vom englischen Cornwall in die Grafschaft West Sussex schicken, doch Katze "Cupcake" schlich sich mit ins Paket. Nach acht Tagen und knapp 420 Kilometern Reise kam das Tier stark dehydriert, aber lebendig an.

Besitzerin dank Mikrochip gefunden
Tierärzte kümmerten sich um Cupcake und ermittelten dank eines Chips die Besitzerin. Es sei schrecklich gewesen, als sie gemerkt habe, dass Cupcake weg sei, sagte sie der BBC am Osterwochenende. "Wir haben sie überall gesucht." Es sei ihr ein Rätsel, wie die Katze heimlich in das Paket gelangen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).