Do, 14. Dezember 2017

Suche nach Opfern

06.03.2016 12:52

Taxler missbraucht schlafende Frau auf Rückbank

Ein Taxifahrer (54) soll eine 29-jährige Frau auf der Rückbank seines Fahrzeugs sexuell missbraucht haben. Das Opfer sei frühmorgens vor der Diskothek U4 in Wien-Meidling in das Taxi gestiegen, um den Heimweg anzutreten. Nachdem die Frau eingeschlafen sei, sei der Verdächtige mit ihr nach Langenzersdorf gefahren und habe sich an ihr vergangen. Täterbeschreibung und GPS hätten den Mann überführt, die Polizei rechnet mit weiteren Opfern.

Als die 29-Jährige aufgrund der Handlungen des Verdächtigen erwacht sei, habe sie zuerst nicht gewusst, wo sie sich befand. Der Frau sei es jedoch gelungen, telefonisch einen Freund zu verständigen. Sie fuhr anschließend ins Krankenhaus und erstattete Anzeige.

Die Fahrt nach Langenzersdorf - samt der Personenbeschreibung des Opfers - sei dem Verdächtigen schließlich zum Verhängnis geworden. Die Ermittler hätten die GPS-Daten des Lenkers mit Unterstützung der Funkleitzentrale feststellen und so den Mann ausforschen können.

Teilweise geständig
Der 54-Jährige wurde von den Ermittlern am 1. März in einer Wohnung in Wien-Alsergrund festgenommen und befindet sich in Haft. Er ist teilweise zu der Tat vom 30. Jänner geständig, behauptet aber, dass die sexuellen Handlungen in gegenseitigem Einvernehmen stattgefunden hätten. Er wurde wegen sexuellen Missbrauchs einer wehrlosen Person angezeigt.

Die Polizei schließt nicht aus, dass der 54-Jährige weitere sexuelle Attacken oder Übergriffe auf Frauen verübt hat. Deshalb wurden Fotos des mutmaßlichen Täters veröffentlicht.

Weitere Opfer werden gebeten, das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/ 31310-33210 zu kontaktieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden