Fr, 15. Dezember 2017

Nach "Flug-Show"

12.02.2016 07:37

"Ungeheuerlich!" Sammer stellt sich vor Robben

Bayern-Star Arjen Robben und seine "Flug-Show" erhitzen weiter die Gemüter. Nach dem er im Pokal-Viertelfinale theatralisch zu Boden gegangen war und so einen Elfmeter für Bayern herausgeholt hatte, schimpfte nicht nur das Netz - auch Gegenspieler und Trainer lamentierten ausschweifend über den "fliegenden Holländer". "Jetzt reicht's", dachte sich wohl Bayern-Sportchef Matthias Sammer und stellte sich demonstrativ vor seinen Spieler Robben.

"Das ist ungeheuerlich", schimpfte Sammer laut "Bild"-Zeitung. Der Adressat seiner deutlichen Worte war Bochum-Coach Gertjan Verbeek. Dieser hatte nach dem Spiel gemault: "Wenn Robben Kontakt spürt, geht er liegen. Das weiß ja jeder von ihm." Sein Spieler Manuel Riemann hatte gar gemeint: "Robben geht mir auf die Eier."

Sammer: "Macht man nicht!"
Jetzt holte Sammer zum Gegenschlag aus. "Das macht man nicht, dass man als gegnerischer Trainer einen Spieler dermaßen diskreditiert, dass es ins Persönliche geht."

Testphase für Video-Beweis
Im Netz jedenfalls wurde Robbens "Flug-Show" wieder einmal zum Hit. Zig verschiedene Collagen zeigen Robben in seiner Flug-Position vor immer anderen Hintergründen und stellen Robben bloß. Darüberhinaus befeuerte die Causa Robben einmal mehr die Diskussion um den Video-Beweis im Fußball. Der DFB beschloss am Donnerstag eine zweijährige Testphase im deutschen Profi-Kick.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden