So, 17. Dezember 2017

Denver vs. Carolina

07.02.2016 09:11

Super Bowl: Obama macht das Wunder möglich

Denver und Carolina kämpfen in der Nacht auf Montag um die Super Bowl - eine Spielermutter um die zweite Chance im Leben.

Vor  17 Jahren, am 15. März 1999, erlebte Demaryius Thomas seinen schlimmsten Albtraum. Der Elfjährige musste mit ansehen, wie Mutter und Großmutter in Handschellen abgeführt wurden. Seine Oma wurde wegen Kokain-Besitzes und der Absicht, damit zu handeln, zu lebenslanger Haft verurteilt. Seine Mutter Katina Smith kam mit zwanzig Jahren davon.

Eineinhalb Jahrzehnte war sie von der Außenwelt abgeschnitten. Erlebte nicht, wie sich ihr Sohn zu einem der besten Receiver der NFL entwickelte, zu einem der Lieblings-Mitspieler von Legende Peyton Manning wurde, verpasste den ersten Super-Bowl-Auftritt 2014. Doch dank höherer Mächte ist Katina diesmal in San Francisco mit dabei. Denn Barack Obama unterschrieb ein Gnadengesuch, begleitet von einem Brief, dass sie eine zweite Chance verdiene. Dank dem US-Präsidenten kann Demaryius Thomas  gegen Carolina vor seiner Mutter um den Titel spielen.

"Das bedeutet mir die Welt", jubelte der 28-Jährige. Das erste Mal war Katina beim Viertelfinale gegen Pittsburgh dabei. "Das war das beste Wochenende meines Lebens", meinte sie. Noch immer leidet sie an Panik-Attacken, hat sich an das Leben in Freiheit nicht gewöhnt. Bevor sie den Camaro, den ihr Sohn ihr geschenkt hatte, fahren konnte, musste sie erst wieder den Führerschein machen.

Ihr Sohn überzeugte sie aber, zum größten Sport-Spektakel Amerikas zu kommen. Bei dem auch die Trainer im Fokus stehen: Ron Rivera von den Panthers ist der zweite Latino-Chefcoach im Super Bowl, sein Vater kommt aus Puerto Rico, die Mutter aus Mexiko. Denvers Gary Kubiak dirigiert steht als Erster mit demselben NFL-Team sowohl als Spieler als auch als Trainer im Super Bowl. Mit ihm soll für Familie Thomas jetzt das nächste Wunder wahr werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden