Sa, 16. Dezember 2017

Unter Druck

28.01.2016 21:46

"Grausam!" Van Gaal geht erneut auf Reporter los

Louis van Gaal hat sich mit einer Wutrede erneut über die Berichterstattung in den englischen Medien beschwert. "Ich wurde schon zum dritten Mal gefeuert und sitze dennoch hier", sagte der Trainer von Manchester United am Donnerstag vor dem FA-Cup-Spiel bei Derby County.

"Sie machen ihre eigenen Geschichten und ich soll sie dann beantworten. Dies tue ich nicht. Es ist fürchterlich und grausam. Sie können das schreiben", gab der 64-jährige Niederländer zu Protokoll.

Nach der 0:1-Pleite des englischen Rekordmeisters am Samstag gegen Southampton hatten mehrere Medien berichtet, van Gaal habe seinen Rücktritt angeboten. United wies die Gerüchte allerdings zurück. "Ich habe viele Anrufe und SMS bekommen. Aber das ist die Welt, in der man schreiben kann, was man will und du musst nichts überprüfen", schimpfte van Gaal.

Van Gaal lobt Geschäftsführer
Dagegen lobte er die Rückendeckung von Uniteds Geschäftsführer Ed Woodward. "Es ist fantastisch", betonte der frühere Bayern-Trainer. "Aber du hast eine Menge Druck, weil die Geschäftsführung dir vertraut. Da ist der Druck viel höher, als würden sie sagen: Dies ist dein letztes Spiel oder so etwas Ähnliches. Wenn das Vertrauen nicht so hoch ist, kann man dagegen ankämpfen. Aber ich kämpfe immer."

Einen Rücktritt als United-Trainer schloss er weiterhin aus. "Es ist deine Pflicht als Trainer und als Spieler aufzustehen, um das zu tun, was du tun musst", erklärte van Gaal.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden