Sa, 18. November 2017

Premier League

23.01.2016 18:45

Liverpool gewinnt Torspektakel, ManU blamiert sich

Mit einem Treffer in letzter Sekunde hat Adam Lallana Liverpool in der englischen Premier League am Samstag einen 5:4-Sieg bei Norwich City gerettet. Die Truppe von Jürgen Klopp drehte in einer spektakulären Partie einen 1:3-Rückstand in ein 4:3 und musste in der zweiten Minute der Nachspielzeit noch das 4:4 durch Sebastien Bassong hinnehmen. Doch dann kam der Auftritt von Lallana. Leicester City gewann mit Christian Fuchs gegen Stoke (ohne Arnautovic), Manchester United blamierte sich vor eigenem Publikum.

Liverpool ging in Norwich durch Firmino (18. Minute) in Führung. Dann sahen die Gastgeber durch Treffer von Dieumerci Mbokani (29.), Steven Naismith (41.) und Wes Hoolahan (54./Foulelfmeter) wie der sichere Gewinner aus. Jordan Henderson (55.), Firmino (63.) und James Milner (75.) drehten das Match erneut. Norwich-Abwehrspieler Bassong (92.) und Lallana (95.) beendeten das Spektakel.

Leicester hat zumindest für einen Tag wieder die Tabellenspitze übernommen. Der Klub von Christian Fuchs feierte einen 3:0-Heimerfolg über Stoke City. Arsenal würde die "Foxes" aber im Falle eines Sieges am Sonntag über Chelsea aufgrund des besseren Torverhältnisses wieder von der Spitze stoßen.

Premiere für Kevin Wimmer
Schon zehn Punkte hinter Leicester liegt der fünftplatzierte Rekord-Champion Manchester United nach einem blamablen 0:1 im Old Trafford gegen Southampton. Damit dürfte der umstrittene "Red Devils"-Coach Louis van Gaal endgültig vor der Ablöse stehen. Der Tabellenvierte Tottenham setzte sich bei Crystal Palace mit 2:1 durch, wobei Kevin Wimmer in der 75. Minute eingewechselt wurde und damit sein erstes Premier-League-Match absolvierte.

Davor hatte es der ÖFB-Internationale, an dem Schalke interessiert sein soll, zu je zwei Einsätzen in der Europa League und im FA-Cup sowie zu einem Auftritt im Liga-Cup gebracht. Sein Landsmann Sebastian Prödl sah das 2:1 seines Vereins Watford vor eigenem Publikum gegen Newcastle von der Ersatzbank aus.

Arnautovic nicht fit
Fuchs hingegen spielte bei Leicester wie gewohnt in der Premier League durch und jubelte mit den Torschützen Daniel Drinkwater (42.), Jamie Vardy (66.) und Jose Leonardo Ulloa (87.). Vardy erzielte sein 16. Liga-Saisontor, gleichzeitig sein erstes nach 617 erfolglosen Spielminuten. Ein Österreicher-Duell fiel ins Wasser, weil Stoke-Profi Marko Arnautovic wegen Muskelproblemen und wohl auch im Hinblick auf das Semifinal-Rückspiel am Dienstag im Liga-Cup gegen Liverpool nicht im Kader stand.

Ergebnisse der 23. Runde:
Samstag
Norwich City - Liverpool 4:5
Crystal Palace - Tottenham Hotspur 1:3
Leicester City - Stoke City 3:0      
Manchester United - Southampton 0:1
Sunderland - Bournemouth 1:1
Watford - Newcastle 2:1            
West Bromwich - Aston Villa 0:0    
West Ham - Manchester City 2:2      
Sonntag
Everton - Swansea City            
Arsenal - Chelsea

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden